Anmelden AnmeldenSchließen
| Passwort vergessen?
phpFK - Logo

HPN Boxerforum

Federbein
  •  
 1
15.05.18 23:38
RQ65 



Zitat
Federbein

Servus Miteinander,
an meiner G/S mit Serien Schwinge und GS Gabel habe ich ein Wilbers Federbein verbaut.
Nach einer Woche Spass auf Korsika mit vielen Schotterpisten gefällt mir das Ansprechverhalten aber immer weniger. Einfach zu bockig.
Eine Möglichkeit wäre eine weichere Feder zu verbauen, obwohl alles auf mein Gewicht abgestimmt ist.

Was habt Ihr verbaut und was ist Eure Empfehlung ?

Thomas

16.05.18 14:16
Wanderbaustelle 



Zitat
Re: Federbein

Zitat:
Eine Möglichkeit wäre eine weichere Feder zu verbauen, obwohl alles auf mein Gewicht abgestimmt ist.

Hallo Thomas,

das würde ich auch tun wenn die G/S nicht mind. 1/3 des Federweges einsinkt bei Belastung.
Wie die bei Wilbers auf ihre "abgestimmten" Fahrergewichts-Federaten kommen, hab ich schon früher nicht nachvollziehen können.
Und das Ansprechverhalten bei Wilbers war fast so schlimm wie bei den neueren White Power. Also mit hohen Losbrechkräften...
Helfen kann Dir da am besten ein Fahrwerksdienst in Deiner Nähe. Bei uns hier würde ich immer FRS empfehlen.
Die können Dir an einem zerlegbaren Dämpfer nicht nur die passende feder einbauen sondern auch noch die Dämpfung progressiv gestalten, insbsondere bei der meist nicht einstellnaren Druckstufe sinnvoll. Laß Dir sowas dort mal erklären. Es lohnt sich.

q-treiber-Grüße
Stephan

16.05.18 18:59
hansen 



Zitat
Re: Federbein

RQ65:
obwohl alles auf mein Gewicht abgestimmt ist.
Moin Thomas,

Wilbers und Abstimmung nach Fahrergewicht sind nach meiner Erfahrung ein krasser Gegensatz. Konkret in meinem Fall hatte Wilbers eine Feder mit 90 N/mm geliefert, die Feder des Boge-Originalfederbeins hatte ich mit 68 N/mm vermessen. Nach einigen unerfreulichen Telefonaten und Briefen hat Wilbers dann auf meine explizite Vorgabe hin eine Feder mit 75 N/mm montiert, das war passend zu meinem Fahrergewicht und dem häufigsten Beladungszustand. Die anfangs nicht funktionierende Druckstufendämpfung ist noch ein anderes Kapitel, für mich war es das erste und das letzte Federbein, was ich dort gekauft habe.

Grüße
Hansen

____________________________________________________________________________________________
"Most break downs are caused by the nut between the saddle and the handlebars." (ScottieVK, www.advrider.com)

Zuletzt bearbeitet am 16.05.18 19:00

17.05.18 20:09
motorradtoskana 



Zitat
Re: Federbein

Hallo Leute,
Mit der Fa. FRS habe persönlich ich bei der Wartung meiner damaligen WP-USD-Gabel 4054 keine guten Erfahrungen gemacht. Ich kann Euch nur die Fa. Sommer empfehlen, Tom aus Moers habe ich auch dorthin geschickt und der war mit dem dortigen Service an Gabel und Federbein zufrieden.
Ich fahre hinten jeweils ein Öhlins-Federbein.
Viel Erfolg beim Fahrwerkstuning.
Viele Grüße aus dem Wupper-Tal,
Wolf

19.05.18 17:37
RQ65 



Zitat
Re: Federbein

Servus und danke für die Antworten,

die Feder tauschen dürfte was ich so mitbekommen habe, auch selbst machbar sein.
Ich werde mal auf eine weichere Feder wechseln
Aktuell ist eine 85 drin .Da sollte 75 passen

Thomas

29.06.18 12:07
RQ65 



Zitat
Re: Federbein

Servus,
die neue Feder (75) habe ich eingebaut.
Die Feder mit Spanngurten zu wechseln hat problemlos funktioniert
Es mach jetzt noch mehr Spass

Inzwischen fängt die Serien GS Gabel zum Klacken an.
Das Geräusch muss von der Gabel kommen da Lenkkopflager kein Spiel hat und der Tank auch fest sitzt.

Hat da jemand eine Idee ?
HH racetec bietet Kartuschen an. Aber muss das sein ?
Wo kann das Problem bei der Serien Gabel liegen ?

Thomas

29.06.18 18:10
AndiP 



Zitat
Re: Federbein

Hallo Thomas,
schau mal nach, ob die Verschlussstopfen oben in der Gabelbrücke beide noch fest sind. Hatte ich bei meiner G/S auch schon mal.

Boxergrüsse aus dem Sauerland

Andi

30.06.18 16:15
motorradtoskana 



Zitat
Re: Federbein

Andi,
Ich erinnere mich !
Viele Grüße aus dem Wupper-Tal,
Wolf

 1